Brillante Weltflucht und bittersüße Realität Power-Vorstellungen mit Stars und Sternchen zum Saisonauftakt und eine Direktoren-News

Rachmaninow / Tschaikowsky von Xin Peng Wang reflektiert das Kreieren an sich

Die neue Saison startet tief im Westen mit einem lustvollen Schrei: Das Ballett Dortmund präsentiert am Wochenende des 10. und 11. September 22 die Jubiläumsausgabe seiner Galareihe, nämlich die 35. Gala, also die Internationale Ballettgala XXXV – und die Liste… Weiterlesen…

Wenn alles anders ist… Das neue Jahr verspricht viele Chancen, aber es scheint auch gewiss: Corona lässt uns noch längst nicht in Ruhe – ein Rundblick auf Ballette und Konzerte zum Jahreswechsel

So langsam werden Überraschungen normal, die guten wie die bösen. Beim Hamburg Ballett fiel glatt erstmals in seiner Geschichte mit nur wenigen Stunden Absagezeit die Neujahrsvorstellung aus: Kein „Weihnachtsoratorium I – VI“ von John Neumeier am 1. Januar 22, denn… Weiterlesen…

Nur das Beste von Allem Das Semperoper Ballett wird unter dem Titel „Semper Essenz: We will dance!“ ab dem 18. September mit einem Gala-Programm erfreuen

"Giselle" in der Semperoper in Dresden.

Eigentlich sollte in Dresden im September 2020 das abendfüllende Großballett „Die Tempeltänzerin / La Bayadère“ in der Inszenierung von Aaron S. Watkin nach Marius Petipa auf dem Programm stehen. Das Stück ist bekannt, auch in dieser Dresdner Version, wurde bisher dort allerdings unter dem… Weiterlesen…

Weihnachtstipps für Eilige Live, im Kino oder als Kalender: Ballett versüßt die Feiertage und den Jahreswechsel 2019/20

"Der Nussknacker" von Peter Wright beim Londoner Royal Ballet

Wer schon alle Geschenke beisammen hat, mag sich glücklich schätzen. Die meisten von uns aber werden froh sein, noch die eine oder andere Anregung zu bekommen. Für Ballettfans steht natürlich das Aufführungserlebnis im Vordergrund, gern auch als Geschenk mit einer Einladung… Weiterlesen…

Happy birthday, Ballett-Journal! Hurra, heute wird das Ballett-Journal fünf Jahre alt! Eine Rückschau auf 1.824 tolle Tage und Nächte mit Ballett

Alles begann mit einer Gala in Berlin. Da müsste man doch viel ausführlicher berichten, als es in der Tagespresse und auch sonst üblich ist, dachte ich mir. So viele Aspekte kommen da zusammen! Einfühlsam und doch kritisch müsste man sie… Weiterlesen…

Tanz der Stille Frohe Ostern! Und eine schöne stille Zeit… Aber dann geht es wieder richtig rund bei den großen deutschen Ballettensembles

Ostern 2019

Ostern ist ein Fest der Erneuerung, der Wiederauferstehung, der Wiederkehr des Schönen und Richtigen, des Lebens, der Freiheit, der Beglückung, auch des Ewiglichen. Und natürlich des Frühlings, sogar des nahenden Sommers, der mancherorts schon angekommen scheint. Auch die Ballettcompagnien erfinden… Weiterlesen…

Eine kleine Ballettgeschichte „Labyrinth“ zeigt beim Semperoper Ballett in Dresden zwei Tänze aus den späten 40er Jahren und zwei aus der Gegenwart

Labyrinth - in der Semperoper

Ballett kann so viel sein: Sanftheit und Aufruhr, Ruhe und Amok, Schönheit und Hässlichkeit. Stil und Stilbruch kennzeichnen das moderne tänzerische Geschehen – und diesen Kontrasten widmet man sich jetzt beim Semperoper Ballett in Dresden. Wie schon die Musik von… Weiterlesen…

Die ersten zehn Jahre Goyo Montero feiert seine ersten zehn Jahre als Ballettdirektor in Nürnberg mit der Gala „Dekade“

In Nürnberg wird Ballett gemacht

Mit vielen Pas de deux und etlichen Soli, mit Ensembleszenen und originellen Tänzen zu gesprochenen Gedichten als Leitfaden wartet die Gala „Dekade: Zehn Jahre Ballett Nürnberg“ auf. Und alles hier ist aus einer choreografischen Hand. Nun gab es zwar auch… Weiterlesen…

Kochende Wut, brodelnde Lust „100 Grad“ nennt das Semperoper Ballett seinen neuen Dreiteiler mit „Heatscape“ von Justin Peck, „Gods and Dogs“ von Jiří Kylián und „Corpse de Ballet“ von Hofesh Shechter

100 Grad heiß wird es beim Semperoper Ballett

Man macht es sich schwer und leicht zugleich mit dem neuen Tanzabend beim Semperoper Ballett. „100 Grad“ heiß verspricht er zu werden – aber ob das so für jeden Zuschauer klappen wird, mag man nicht entscheiden. Falls Ballettdirektor Aaron S.… Weiterlesen…

Erlösung Dramatisch, poetisch, Ballett pur: „Illusionen – wie Schwanensee“ von John Neumeier berückt beim Hamburg Ballett auch und gerade in der Alternativbesetzung – Madoka Sugai erhält zudem den diesjährigen Förderpreis

Stell dir das vor: Du lebst in einem See. Du bist verzaubert. Man entführte dich und machte einen Schwan aus dir. Nur nachts erhälst du deine menschliche Gestalt zurück und schaust in Deinem federnen Gewand ganz märchenhaft aus. Du bist… Weiterlesen…