Ein Reigen der Unendlichkeit Der Südafrikaner Garth Erasmus eröffnet seine Ausstellung mit Zeichnungen in der Maigalerie in Berlin mit einem jazzigen Konzert

Garth Erasmus in Berlin

Das schwierigste sei es, in dieser Welt zu überleben. Das sagt der südafrikanische Künstler und Musiker Garth Erasmus, 68. Demnach hat sich für die Menschheit ja nie viel geändert. Aber die Ausstellung, die heute Abend mit einem Konzert in der… Weiterlesen…

Dancing for Julian Assange! In der Maigalerie der Berliner Tageszeitung „junge Welt“ berichteten Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (BSW) und Auslandsressortchefin Ina Sembdner von den Londoner Gerichtsterminen wegen Julian Assange

Er ist ein wandelndes Symbol für die weggesperrte Pressefreiheit: Julian Assange, der die Welt über zahlreiche Kriegsverbrechen der USA in Afghanistan und Irak aufklärte, lebt seit Juli 2012 in Unfreiheit. Längst hätte er ein Solo auch auf den Ballettbühnen dieser… Weiterlesen…

Frühe Trendsetterin „Josephine Baker / Icon in Motion“: Die Ausstellung ehrt die Tänzerin in der Neuen Nationalgalerie in Berlin

Josephine Baker in der Neuen Nationalgalerie Berlin

Sie war geschmeidig, nackt, schwarz und schön: Josephine Baker hatte das perfekte Lächeln und den optimalen Körper für den Showdance, der vor rund hundert Jahren von Berlin und Paris aus die Welt eroberte. Ob mit femininem Glamour oder im androgynen… Weiterlesen…

Rücksichtslose Rücksicht Die aus der DDR stammende Fotografin Gundula Schulze Eldowy wird 70 – das Berliner Bröhan-Museum ehrt sie mit einer Schau

Gundula Schulze Eldowy im Bröhan-Museum

Schwarzer Ruß, bröckelnde Häuser, ein zerrissenes Lächeln, eine unechte Braut: Das echte Leben äußert sich manchmal in purer Hässlichkeit. Die berühmte Fotografin Gundula Schulze Eldowy, geboren am 23. Februar 1954 im ostdeutschen Erfurt, trat an, um das zu dokumentieren. Kummer… Weiterlesen…

Kindfrau, Komödiantin, Königin Katharina Thalbach, geniale Schauspielerin und Regisseurin, wurde 70 – mit einer Gala im Berliner Ensemble und einem Portrait beim mdr

Katharina Thalbach wurde 70

„Es war sensationell!“ Das befand nicht nur die Jubilarin. „Happy Birthday, Katharina Thalbach – Die große Geburtstagsfeier“ nannte sich der gestrige, einmalige Gala-Event zu Thalbachs Ehren im Berliner Ensemble (BE) im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin. Schon im Publikum saßen… Weiterlesen…

Untergehende Traumwelten Kaufhäuser sind Tempel des Konsums. Ihr Schwinden in Deutschland wird vom hoch verschuldeten Milliardär René Benko mitverursacht

Kaufhäuser

Kaufhäuser waren mal wie Träume von einer perfekten Warenwelt. Hertie hatte die kuscheligsten Tiere unter den Spielzeugen und die schönsten bedruckten Stoffe in der Nähabteilung. Karstadt bot mal eine veritable Buchauswahl. Im KaDeWe, dem Kaufhaus des Westens, soff man außer… Weiterlesen…

Ein Plädoyer für das Zerbrechliche Ballett und Porzellan haben etwas gemeinsam. Doch die Zartheit aus Steinzeug ist bedroht.

Porzellan und Ballett

Porzellan ist ein exotisches Material: beständig über Jahrhunderte und doch sehr  zerbrechlich. Es ist nicht so flüchtig wie Tanz, aber wie beim Ballett zählen beim Porzellan bestimmte Tugenden: Anmut, elegante Linien, Dynamik. Die erste Starballerina der Ballets Russes, Anna Pawlowa… Weiterlesen…

Der Kampf mit den Elementen Die News von den Bayreuther Festspielen: Pietari Inkinen dirigiert den „Ring“ mit raffiniert-faszinierenden, konzeptionellen Unterschieden der einzelnen Stücke, während andere Dirigenten eher nur experimentieren

Es rauscht und röhrt, es brummt und summt, es sprudelt und quillt, es wogt und wallt, bis aus dem klanglichen Wellenwust sanft die Ersten Violinen aufsteigen: So beginnt 2023 das Bayreuther „Rheingold“, und genau so muss es sein, wenn der„Ring… Weiterlesen…

Kritiker klein machen? Niemals! Gegen die Bundespressekonferenz läuft eine Klage, weil sie einen regierungskritischen Journalisten nicht haben will – und auch das Ballett-Journal hat schon mal klagen müssen

Manche Menschen möchten wissen, wie es backstage zugeht. Auch, was ihre Informierung betrifft. Das ist am Theater durchaus spannend, am Opernhaus und im Ballett, aber auch im politischen Leben. Wie kommen zum Beispiel die News der Bundesregierung in die Medien?… Weiterlesen…

Das Leben – ein Traum und Alptraum „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner, an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin inzeniert von Philipp Stölzl: emanzipierend!

"Der fliegende Holländer" an der Staatsoper Unter den Linden

Es ist ein Bild wie für einen Hollywood-Film: Die junge, blonde, verträumte Senta geistert nachts durch ihren eigenen Traum. Regisseur Philipp Stölzl lässt die Heldin aus Richard Wagners „Der fliegende Holländer“ in seiner Inszenierung für Basel, die dankenswerterweise  auch an… Weiterlesen…