31 Jahre Bayerisches Staatsballett Warum nicht mal zwischendurch gratulieren: Auf die nächsten 31 Jahre mit dem Bayerischen Staatsballett!

„Respekt ist angesagt und Liebe. Aber Tänzer bleiben eigentlich auch immer Kinder!“ So klug  und so charmant zugleich war Konstanze Vernon (1939 – 2013), gebürtige Berlinerin und Gründerin vom Bayerischen Staatsballett (BSB) in München. Die Fernsehfrau Gaby Weber vom BR… Weiterlesen…

Und wieder geht Einer zu früh Liam Scarlett, einer der erfolgreichsten britischen Choreografen, starb mit 35 Jahren. Das Bayerische Staatsballett zeigt heute abend online ein Stück von ihm

Hat er die Ächtung nicht mehr ertragen? Liam Scarlett, 35, ist tot. Nach seinem kometenhaften Aufstieg zu einem der wichtigsten lebenden und einem der erfolgreichsten britischen Choreografen stürzte er 2019 über Nacktfotos von Londonder Tanzstudenten. Die soll er eingefordert haben,… Weiterlesen…

Aufstieg, Abstieg – und hinan! Das Bayerische Staatsballett bringt online seine neue Triple Bill: „Paradigma“ mit Stücken von Russell Maliphant („Broken Fall“), Sharon Eyal („Bedroom Folk“) und dem skandalösen  Liam Scarlett („With a Chance of Rain“)

"Paradigma" ist ein gemischter moderner Ballettabend in München

Ein Paradigma ist ein Muster, eine Struktur, eine Grundregel, auch eine Weltsicht. Spannend ist es, wenn man von einem Paradigmenwechsel sprechen muss: Das bedeutet, dass eingeschliffene Gewohnheiten aufgebrochen werden. Das kann sehr toll sein, wenn damit überkommene Konventionen abgelegt werden.… Weiterlesen…

Der einsame Traumwandler Das Bayerische Staatsballett stellt den „Schwanensee“ von Ray Barra bravourös neu auf

Der einzige "Schwanensee" derzeit tanzt in München

Dieser Siegfried ist vielleicht der traurigste Mann von allen. Emilio Pavan als Prinz in „Schwanensee“ lächelt nie – dahinter steckt das Konzept von einem Mann, dem im Grunde schon vor Spielbeginn alles zuviel geworden ist. Dieser Prinz würde am liebsten… Weiterlesen…

Der einzige „Schwanensee“ weltweit Das Bayerische Staatsballett eröffnet seine Saison am 9. September 2020 mit „Schwanensee“ von Ray Barra: in einer Corona-Version

"Schwanensee" beim Bayerischen Staatsballett

Lieben Sie „Schwanensee“? Welcher Ballettfan tut das nicht?! Die große Beliebtheit des abendfüllenden Handlungsballetts veranlasste Igor Zelensky, Ballettdirektor vom Bayerischen Staatsballett, von seiner Programmplanung aus Zeiten vor der Corona-Pandemie nicht abzurücken und am 9. September 20 die neue Saison mit… Weiterlesen…

Von der unromantischen Liebe Dustin Klein zeigte online zwei neue Soli beim letzten Montagskonzert mit dem Bayerischen Staatsballett

Das Bayerische Staatsballett tanzt wieder. Erstmals seit Wochen steuerte es gestern Abend seinen Beitrag zum wöchentlichen Online-„Montagskonzert“ der Bayerischen Staatsoper aus dem leeren Nationaltheater in München bei. Das Thema war „Die romantische Liebe“ zwischen der jungen Klaviervirtuosin Clara Wieck und ihrem späteren Gatten Robert Schumann, dem Komponisten… Weiterlesen…

Dumme Schafe? Woanders machen die Ballettchefs ihren Künstlerinnen und Künstlern in der Corona-Krise  Mut – beim Bayerischen Staatsballett setzt Igor Zelensky auf Druck und Drohungen

Jewels" beim Bayerischen Staatsballett

Bayern will sich nicht irritieren lassen. Keinen „Überbietungswettbewerb“ bei Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen will Ministerpräsident Markus Söder (CSU), und bei mehr als 2000 Todesfällen durch den Virus sowie bei lokal ansteigenden Infektionszahlen ist es bestimmt ratsam, in Bayern (trotz heftiger Gegendemonstrationen am Wochenende) weiterhin vor… Weiterlesen…

Ende des Waffenstillstands Beim Bayerischen Staatsballett wird bald wieder geprobt und getanzt: Opernintendant Nikolaus Bachler verkündet trotz Corona stolz die Wiederaufnahme seines Betriebs

Der Waffenstillstand ist vorbei. Nikolaus Bachler, Intendant der Bayerischen Staatsoper in München, liefert sich wieder heiße Gefechte mit der Vernunft. Denn vernünftig wäre es, die Füße ruhig zu halten und während der Corona-Krise nicht zu drängeln und nicht zu pushen, sondern abzuwarten, wann Proben… Weiterlesen…

Polizeirazzia im Ballettsaal Das Gute setzt sich durch: Nach weiteren Protesten und einer Razzia tanzt das Bayerische Staatsballett ab sofort nur noch daheim, wie es sich in akuten Corona-Zeiten gehört

Proben sind das Schönste für eingeweihte Ballettfans.

Man könnte meinen, es handle sich um ein Drehbuch für einen besonders originellen „Tatort“. Aber es geht um die Realität. Am heutigen Vormittag fand im Ballett-Probenhaus am Platzl in München – dem Hauptsitz des Bayerischen Staatsballetts – eine Polizeirazzia statt. Die Tänzer mussten sich… Weiterlesen…

Bayerische Heuchelei Das Bayerische Staatsballett tanzt weiter und die Bayerische Staatsoper bereitet sogar eine Premiere als Live-Stream vor – aber nach außen zeigt die Bayerische Regierung eine harte Linie

Die Bühne von der Bühne aus

Das nächste Online-Montagskonzert aus dem Münchner Nationaltheater steht an. Ansehen auf eigene Gefahr! Denn während der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach außen eine harte Linie gegen die Verbreitung des Corona-Virus vertritt und heute die zeitliche Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen (bisher sagte man: Ausgangssperre) bis zum… Weiterlesen…