Vom Wissen um die Liebe Das Hamburg Ballett zeigt nach zehnjähriger Abstinenz wieder seinen absoluten Liebestrip: „Sylvia“ von John Neumeier, ein zeitlos-modernes Ballett zu romantisch-opulenter Musik

"Sylvia" spannt den Bogen im Ballett von John Neumeier

Dummheit besteht vor allem aus Mangel an Respekt vor dem Wissen. Sylvia, die Titelheldin in John Neumeiers abendfüllender Reflexion über die erotische Liebe und all ihre Spielarten, ist nicht mit Dummheit geschlagen. Sie ist neugierig bis über ihre eigenen Grenzen… Weiterlesen…

Zwischen Himmel und Erde Die „Nijinsky-Gala XLVI 2021“ beim Hamburg Ballett gab es gleich doppelt: stets mit deutlichem Schwerpunkt auf der Moderne und der Gegenwart

Die Nijinsky-Gala XLVI im Jahr 2021 beim Hamburg Ballett

Ballett, wenn es so richtig toll ist, verbindet die Sphären: die himmlische mit der irdischen und die des Vergangenen mit der Gegenwart. Ballett findet darum in einer Zwischenwelt statt: zwischen Himmel und Erde. Die diesjährige „Nijinsky-Gala XLVI“ beim Hamburg Ballett… Weiterlesen…

Das Ballett der Superlative Unkaputtbar: „Ein Sommernachtstraum“ von John Neumeier, gestern live beim Hamburg Ballett – und mit neuer Besetzung endlich als DVD/BluRay im Handel

Sie ist da, da, da! Die heiß ersehnte DVD/BluRay „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare in der Version vom Tanzmagier John Neumeier und seinem Hamburg Ballett liegt bestellbereit da, im Online-Shop vom Hamburg Ballett. Gestern gab es zudem noch eine vollständige… Weiterlesen…

Liebe, Kampf und Verzicht Über die fulminante Premiere mit „Hamlet 21“ und einem ernsten Thema bei John Neumeier und dem Hamburg Ballett

"Hamlet 21" von John Neumeier beim Hamburg Ballett

Was ist Freiheit? – Das ist eine der essenziellen Fragen, die John Neumeier mit seiner jüngsten Premiere „Hamlet 21“ zur Eröffnung der 46. Hamburger Ballett-Tage aufwirft. Obwohl der eigentlich vorgesehene Hauptdarsteller Edvin Revazov gesundheitsbedingt ausfiel (von dieser Stelle aus gute… Weiterlesen…

Vom heimlichen Begehren Der „Tod in Venedig“ von John Neumeier erlebte kurz vorm Lockdown beim Hamburg Ballett mit neuen Besetzungen der Hauptrollen ein schaurig-schönes Revival

"Tod in Venedig" von John Neumeier mit Atti Kilpinen und Christopher Evans beim Hamburg Ballett

Der junge Mann ist bildschön und der alte Kerl, der ihn begehrt, stirbt daran. So knapp liest sich die Inhaltsangabe von „Tod in Venedig“ in einem Satz. Thomas Mann schrieb 1911 die gleichnamige Novelle über einen alternden Komponisten, der an… Weiterlesen…

Hoffen und Bangen am World Ballet Day 2020 Wie immer sind morgen weltweit viele Compagnien wie das Stuttgarter Ballett am World Ballet Day online – aber der Geschmack ist dieses Jahr ein anderer. In Hamburg und Berlin locken zum Glück Live-Vorstellungen ins Opernhaus. Außerdem ein Online-Glanzstück: „Beauty Papers“ von Laurence Ellis mit Edward Watson

World Ballet Day 2020 mit Edward Watson

Wir haben uns an Ballett im Internet hineichend gewöhnt. Bisher war der World Ballet Day, an dem viele Compagnien konzertiert live Einblicke in ihr Training sowie in Proben gaben, etwas Besonderes. Er schärfte unseren Blick fürs Detail und machte neugierig… Weiterlesen…

Die tanzende Seele John Neumeier erklärt in seiner 228. Ballett-Werkstatt beim Hamburg Ballett „Frei nach dem Drama und Leben von Tennessee Williams“ das kommende Stück „Die Glasmenagerie“

die 228. Ballett-Werkstatt beim Hamburg Ballett

Mit auserlesenen, extravanganten und unerhört eleganten Hebungen, die indes nie Selbstzweck sind, sondern die den Sinn der utopischen Liebe auf den Punkt bringen, erreichte die 228. Ballett-Werkstatt von John Neumeier beim Hamburg Ballett gestern ihren Höhepunkt. Alina Cojocaru und Christopher Evans, bereits seit ihren… Weiterlesen…

Das schöne Erwachen Ein Sonntag voll Wonne: Doppelvorstellung von „Ein Sommernachtstraum“ von John Neumeier mit dem Hamburg Ballett; Alexandr Trusch tanzt den Puck zwei Mal phänomenal!

"Ein Sommernachtstraum" von John Neumeier - das Lieblingsballett vieler

Es wäre so elegant: Man erwacht – und alle Probleme sind im Kern gelöst. Das gibt es nur in der Komödie, aufs Schönste bei William Shakespeare und John Neumeier. Und wer Neumeiers Shakespeare-Ballett „Ein Sommernachtstraum“ noch nicht gesehen hat, der… Weiterlesen…

Die heilende Kraft der Liebesmagie Ein Fest: „Ein Sommernachtstraum“ von John Neumeier mit aufregenden Debüts zum Saisonauftakt beim Hamburg Ballett

"Ein Sommernachtstraum" von John Neumeier - unübertrefflich

Was für ein Fest! Ein Fest, ein Fest, ein Fest! Strahlende Augen in 1.690 Gesichtern und Standing ovations für den Ballettintendanten John Neumeier besiegelten im ausverkauften Haus der Hamburgischen Staatsoper gestern Abend den absolut gelungenen Neustart in die Saison mit „Ein Sommernachtstraum“ beim… Weiterlesen…

Wie ein heiteres Mahnmal „All Our Yesterdays“ vereint beim Hamburg Ballett „Soldatenlieder“ („Des Knaben Wunderhorn“) und die „Fünfte Sinfonie von Gustav Mahler“ von John Neumeier – mit pazifistischer Absicht

"All Our Yesterdays" sind pazifistische Ballette

Marschrhythmen, Walzerschritte, männliche Kraft, frauliche Lieblichkeit. Stampfende Aggression, fliegende Fäuste, existenzielle Angst. Aber auch zarte Berührungen, liebevolle Paartänze, erhebende Grandezza: Die Ballette von John Neumeier zu Musiken von Gustav Mahler leben von Gegensätzen – und von ihrer Aufhebung in einem vieldeutigen Sinn.… Weiterlesen…