Mit Blut, Schweiß und Tränen Von der Oper „Medea“ von Luigi Cherubini in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin bis zum Film „Ich, Daniel Blake“ von Ken Loach in der 3sat Mediathek: Anregungen fürs Ballett

"Ich, Daniel Blake" online - und "Medea" in der Regie von Andrea Breth

Recht haben und Recht bekommen sind meist zweierlei. In der Oper „Medea“ („Médée“) von Luigi Cherubini wird, der antiken griechischen Sage gemäß, aus der liebenden Ehefrau und zweimaligen Mutter Medea durch die große Ungerechtigkeit, die ihr durch den eigenen Gatten… Weiterlesen…

Von der Freiheit zu lieben „Katja Kabanowa“ von Leoš Janáček in der Regie von Andrea Breth in der Berliner Staatsoper Unter den Linden

"Katja Kabanowa" ist topaktuell in der Regie von Andrea Breth

Der weibliche Ehebruch ist ein Lieblingsthema des 19. und 20. Jahrhunderts. Denn in die tabuisierten Bestrebungen der Frauen, emotional selbständig zu werden, mischt sich die Angst der Männer, ihre sexuellen Vorrechte zu verlieren. Zudem ist die eigenständige, von materiellen Interessen unabhängige Auswahl… Weiterlesen…

Der schönste Alptraum vom Leben und Lieben Viel zu selten aufgeführt: Erich Wolfgang Korngolds symbolische Oper über ein Coming out – „Die tote Stadt“ in der Hamburgischen Staatsoper

Gruppe mit Gespenstern

Was für eine Musik! Was für ein Thema! Die Geburt des Expressionismus aus dem Geiste der Romantik – so könnte die musikalische Beschreibung lauten. Und die inhaltliche? Das schwule Coming out eines Witwers zu Beginn der Golden Twenties! Wow. Wie… Weiterlesen…