Schneewittchen, immer wieder ein Klassiker Sasha Waltz und Johannes Öhman tragen dem Staatsballett Berlin einen offenen Brief an. Derweil besagen Gerüchte, dass Kulturstaatssekretär Tim Renner mit dem Ehemann von Waltz seit langem eng befreundet sei

Tim Renner muss man wegtanzen.

Offene Freundschaften über alle (Orchester-)Gräben hinweg sind erlaubt, auch im Kulturbetrieb. Rudolf Nurejev war bekanntermaßen mit dem deutschen Kritiker Klaus Geitel befreundet. Politiker wie Helmut Schmidt und Gerhard Schröder schmückten sich geradezu mit der Nähe zu Intellektuellen und Künstlern, wie… Weiterlesen…

Zehn Jahre lernen… Ballettfans genossen in der Hamburger Theaternacht 2016 den Vorgeschmack auf die nahe und etwas fernere Zukunft: auf „Nijinsky“ von John Neumeier und auf kommende Hamburger Tänzer

Nijinsky ist ein Jahrhundertballett von John Neumeier

„Eine Art Vorschau“ verspricht John Neumeier, Hamburgs genialer Ballettintendant, als er erstmals diese Saison auf der Bühne der Hamburgischen Staatsoper steht. Es ist am Abend der „Hamburger Theaternacht 2016“, und auf dem Programmzettel fürs Große Haus steht schlicht: „’Nijinsky’ –… Weiterlesen…

Ein Fenster in die Vergangenheit, ein Gefühl für die Gegenwart „Once Upon An Ever After“ von Terence Kohler und „Choreartium“ von Léonide Massine beim Bayerischen Staatsballett

Zwei Ballette, sehr verschieden, ergänzen sich dennoch.

Licht! Auf der Bühne spielt das Licht, als sei es der Hauptakteur. Kein Wunder, denn die buntes Licht sehr liebende bildende Künstlerin rosalie entwarf für Terence Kohlers Stück „Once Upon An Ever After“ das Bühnenbild, die Kostüme und auch das… Weiterlesen…