Schlimmer als im Kalten Krieg Die USA verweigerten zwei Bolschoi-Künstlern die Einreise, um auf einer Gala in New York zu tanzen

Für das russische Außenministerium ist die Sache ein Skandal: „So etwas gab es nicht mal im Kalten Krieg“, heißt es auf der Homepage der Institution. Es geht um Olga Smirnova, weltberühmte Primaballerina des Moskauer Bolschoi-Balletts. Sie und ihr Tanzpartner Jacopo… Weiterlesen…

Das zweite Leben wartet schon Der Zwillingsstartänzer Otto Bubeníček geht beim Hamburg Ballett von der Bühne: neue Aufgaben in der Zukunft versüßen den Abschied

EIn Ballettmann mit Flair: Otto Bubenicek.

Er trägt einen dunkelblauen Anzug, darunter ein weißes T-Shirt. Er buckelt den Rücken, eine Frau lehnt sich an ihn. Die Spannung zwischen ihnen steigt, aber sie streckt sich in die Höhe – und er stürzt vor und nimmt eine Art… Weiterlesen…

Eine Mutprobe in Weiß Vladimir Malakhov, dessen Schuhe gerade zu Porzellan wurden, studiert seine „Bajadere“ mit dem Staatsballett Berlin ein – für die Solisten wie für das Damen-Corps eine Herausforderung

Die Bajadere hat nicht viel zu lachen.

Sie defilieren wieder! Eine nach der anderen tritt auf die Bühne, hebt den zarten Fuß und schreitet voran. Nach einigen Schritten heben sie langsam hinten ein gestrecktes Bein – und halten es, als wäre dieses die schönste Art, sich zu… Weiterlesen…

Schwarze und weiße Magie – in jedem Menschen Aaron S. Watkin spricht über seinen „Schwanensee“ an der Dresdner Semperoper

Schwanensee

Er ist unbestritten das Sinnbild des populären klassischen Balletts: der „Schwanensee“. In Dresden zeigt das Semperoper Ballett ihn in einer ganz klassischen Ausrichtung, aber mit deutlichen Neuerungen in der Choreografie und in den Details. Dabei passt alles zum alten Stil… Weiterlesen…