Wunder im Plural Die „Gala des Étoiles“ im Grand Théatre in Luxemburg lockt am 26. und 27. Mai 2018 Fans aus aller Welt zu kleinen und großen Wunderwerken mit Stars des internationalen Balletts. Für den Sonntag gibt es noch problemlos Tickets!

Es ist jedes Jahr fast wie ein Wunder, dass Georges Rischette es im festlichen Grand Théâtre des kleinen, aber feinen, von Deutschland gar nicht mal so weit entfernten Luxemburg fabelhaft schafft, die Ballettwelt ins Staunen zu versetzen. Seit fünf Jahren… Weiterlesen…

Traumpaare im Glanz der Gala Die „3. Internationale Ballettgala – Die Welt zu Gast in München“ bezauberte im Gasteig mit Klassik, Neoklassik und Zeitgenössischem

Der Erfolg einer Gala bemisst sich sowohl an den einzelnen Auftritten als auch an der Gesamtwirkung. Kumiko Noshiro, Geschäftsführerin der Munich International Ballet School, hat nun schon im dritten Jahr in Folge etwas geschafft, für das nicht nur das bayerische… Weiterlesen…

KritikerinnenTräume Lucia Lacarra übernimmt 2018/19 in Madrid das Victor Ullate Ballet – und beginnt fulminant ihre zweite Karriere, ohne ihre erste als Jahrhundertballerina abzubrechen. Da kommen einer Kritikerin Ideen...

Lucia Lacarra geht nach Madrid

Endlich! Schon lange steht die Jahrhundertballerina Lucia Lacarra auf der Eventuell-Liste für einen Job als Ballettchefin, und nicht wenige wünschten sie sich – das Ballett-Journal eingeschlossen – als Direktorin vom Bayerischen Staatsballett. Denn dort hat sie vierzehn Jahre als Erste… Weiterlesen…

Von der Kunst, ein Künstler zu sein „Rachmaninow / Tschaikowsky “: Xin Peng Wang untersucht in seinem neuen Stück beim Ballett Dortmund das Credo der eigenen Zunft

Rachmaninow / Tschaikowsky von Xin Peng Wang reflektiert das Kreieren an sich

Es gibt kaum größere Gegensätze an Schicksalen unter russischen Komponisten: Sergej Rachmaninow kann – trotz einer schweren Schaffenskrise in seiner Lebensmitte – als Publikumsliebling und Glückspilz im Vergleich zu dem ungleich genialeren, aber auch lebenslang schwer leidenden Peter I. Tschaikowsky… Weiterlesen…

Elfenzauber und Liebhaberglück „Ein Sommernachtstraum“ von John Neumeier beim Bayerischen Staatsballett in neuer Besetzung: hui!

Elfen und Liebe im Sommernachtstraum

Da steht die Braut, verschleiert, sie schaut in den Spiegel – und ist sich nicht recht sicher. Am liebsten würde sie wohl wieder heim gehen. Statt am Herzogshof ihres Bräutigams an seiner Seite zu herrschen. Ksenia Ryzhkova vermag als Hippolyta… Weiterlesen…

Eine wilde, schöne Frauenfantasie „Ein Sommernachtstraum“ von John Neumeier wird in München beim Bayerischen Staatsballett neu einstudiert – mit Ksenia Ryzhkova als Titania

Titania im Sommernachtstraum - eine Pracht

Ganz in Gedanken findet sich eine Träumerin der Weltliteratur hier wieder. Eine, die zudem auch noch eine Traumfängerin ist: weil sie nicht nur eigene Träume hat, sondern auch die Traumwelten anderer in sich vereint und widerspiegelt. Gemeint ist Hippolyta, die… Weiterlesen…

Spitzentreffen der Stars Gala absolut: Abflug, bitte! Am 20. und 21. Mai 2017 lockt die „Gala des Étoiles“ nach Luxemburg – für mobile Ballettfans ein Muss

Die Gala des Étoiles 2017 lockt nach Luxemburg

Rette sich, wer kann, nach Luxemburg! Nicht, um Steuern zu sparen, sondern um Ballett der höchsten Güteklasse zu genießen. Die Namen Lucia Lacarra und Marlon Dino, Marianela Nunez und Semyon Chudin, Vladimir Malakhov und Beatrice Knop, Natasha Kusch und Eno… Weiterlesen…

Acht Minuten Megapower Lucia Lacarra und Marlon Dino tanzten erstmals seit Verlassen des Bayerischen Staatsballetts in München – ebenfalls erstmals zeigten sie dort ihren famosen „Light Rain“

Lacarra und Marlon Dino sind legendär in Light Rain

Ein alles durchdringender Rhythmus, ein entsprechendes melodiöses Leitmotiv – und unendlich viel Erotik auf den schönsten Ballettbeinen, die es je gab: Lucia Lacarra in den Händen von Marlon Dino ist wandelnde Musik, und kaum ein Tanz zeigt das besser als… Weiterlesen…

Weihnachten geht in die Verlängerung Manches aus der Weihnachtszeit könnte glatt so bleiben… Außerdem: ein Rückblick aufs Jahr 2016 und ein Spendenaufruf

Weihnachten und Spenden passen zusammen

Weihnachten ist vorbei – aber die festliche Stimmung trägt uns ins neue Jahr. Und manche Dinge sind es wert, aus der Weihnachtszeit heraus einfach bei uns zu bleiben. Wie die Freundlichkeit, die einen plötzlich mit Orten verbindet, die sonst banal,… Weiterlesen…

Faust an der Ballettstange Ballettwunder in Dortmund: Xin Peng Wang hat mit dem Ballett Dortmund eine Compagnie mit ästhetischer Magie und intellektueller Tiefe aufgebaut

Das Ballett Dortmund ist top

Wenn Doktor Faustus auch Tänzer gewesen wäre, welche Gedanken und welche Gesten hätten ihn wohl bewegt? Hätte er, historisch um 1500 angesiedelt, die höfische Pavane getanzt? Oder sich in ausgelassenen Kreistänzen am wohlsten gefühlt? Fand sein Osterspaziergang womöglich als Springprozession… Weiterlesen…