Wunder im Plural Die „Gala des Étoiles“ im Grand Théatre in Luxemburg lockt am 26. und 27. Mai 2018 Fans aus aller Welt zu kleinen und großen Wunderwerken mit Stars des internationalen Balletts. Für den Sonntag gibt es noch problemlos Tickets!

Es ist jedes Jahr fast wie ein Wunder, dass Georges Rischette es im festlichen Grand Théâtre des kleinen, aber feinen, von Deutschland gar nicht mal so weit entfernten Luxemburg fabelhaft schafft, die Ballettwelt ins Staunen zu versetzen. Seit fünf Jahren… Weiterlesen…

Das feministische Vergnügen der Abwechslung Das Staatsballett Berlin begeistert mit den verschiedenen Welten des „Don Quixote“ von Victor Ullate, auch und gerade in der Alternativ-Besetzung mit den Stars Iana Salenko und Dinu Tamazlacaru – und mit einem feministischen Aspekt

Don Quixote lockt zum Feminismus

Wenn Iana Salenko tanzt, erscheint ihr Spitzenschuh so leicht und weich, als bestünde er nur aus einem Hauch von Materie. Der Fuß rollt ab und landet so lautlos, als wäre er ganz nackt, aber er stellt sich ebenso leise wieder… Weiterlesen…

Eros kommt aus Spanien Das Staatsballett Berlin zeigt mit „Don Quixote“ von Victor Ullate eine erotisierte Fassung des bliebten Stoffs – olé!

Don Quixote ist ein Publikumsrenner

Was für ein leicht entflammbares Mädchen ist diese Kitri! Der spanische Altmeister der Choreografie Victor Ullate schuf fürs Staatsballett Berlin (SBB) eine ganz neue, mit Gitarrenmusik und Flamencosteps gepeppte Version von „Don Quixote“ – und trifft damit voll ins Herz… Weiterlesen…

Die magische Gefahr Es spukt wieder ganz köstlich in der Staatsoper Unter den Linden: Mit „Giselle“ entführt das Staatsballett Berlin ins Reich der Magie – an einem bald baumlosen Boulevard

Die Wilis locken zu Giselle

Männer, nehmt euch in Acht! Denn dank „Giselle“ in der Inszenierung und Choreografie von Patrice Bart (nach der traditionellen Vorlage von Jules Perrot und Jean Coralli) geistern wieder die gefährlich schönen weißen Frauen, Wilis genannt, durch die Staatsoper Unter den… Weiterlesen…

Vom glücksverheißenden Funkeln Mit Stargast Polina Semionova in „Jewels“ von George Balanchine zog das Staatsballett Berlin in die frisch sanierte Staatsoper Unter den Linden ein

"Jewels" von George Balanchine in der neu sanierten Staatsoper Unter den Linden

Es wird getanzt – endlich auch wieder in der frisch sanierten Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Über die neue Teppichfarbe darin lässt sich zwar streiten – aber das Ballett kommt auf der ehrwürdigen Bühne glänzend zur Geltung. Eineinhalb Jahre… Weiterlesen…

Piratenlust, Passion und Pan Das Staatsballett Berlin tanzt den Abend „Maillot / Millepied“ in neuer Besetzung – mit Charme und erotischem Feuer

"Maillot / Millepied" bezaubert mit einem furiosen Finale

Der ewige Sommer Arkadiens erhellt die Sinne! Dieses Motiv in „Daphnis et Chloé“ ist seit über tausendfünfhundert Jahren stimulierend, was die Kraft der Liebe angeht. Der griechische Dichter Longos von Lesbos schuf (um 300) sein groß angelegtes Werk, eigentlich einen… Weiterlesen…

Ade mit Märchenkraft Abschied vom „Dornröschen“ von Nacho Duato beim Staatsballett Berlin mit Ksenia Ovsyanick und Dinu Tamazlacaru

Ein letztes Mal "Dornröschen"

Wie werden wir sie in Berlin vermissen: die glückselige gutherzige Feenschar, die elegant gekleideten Festgäste, die witzigen Höflinge, die gruselige Carabosse und ihr dubios-dämonisches Gefolge. Und natürlich: Aurora, die perfekte Prinzessin, deren Schönheit auch hundert Jahre Schlaf nichts anhaben können,… Weiterlesen…

Sasha Waltz als Ballettfan Sasha Waltz rückt unaufhaltsam an – und das Publikum vom Staatsballett Berlin gerät ins Träumen. Zunächst aber wird mit Daniil Simkin eine Trophäe aus New York eingeflogen – ganz real

Daniil Simkin kommt aus New York nach Berlin

Man stelle sich vor, aus Sasha Waltz würde noch eine echte Ballettomanin. Man stelle sich vor, sie, als Tanztheaterfrau gegen viel öffentlichen Widerstand zur künftigen Intendantin vom Staatsballett Berlin gekürt, hätte plötzlich voll die Ahnung von der ballettösen Zunft. Mehr… Weiterlesen…

Der schöne Anfang vom Ende Letztes Eröffnungsfest für Nacho Duato mit dem Staatsballett Berlin in der Deutschen Oper Berlin

Gute Laune beim Eröffnungsfest in der DOB

An sich wartet man in Berlin natürlich ganz gespannt auf die Eröffnung der sanierten Staatsoper Unter den Linden. Aber soweit sind die Dinge noch nicht gediehen, als dass man dort eine Art Sommerfest für alle veranstalten könnte. Also wurde von… Weiterlesen…

Mit den Insignien der Magie Berlin im Glanz: Nadja Saidakova und Jason Reilly tanzten „Onegin“, wie John Cranko es gewollt hätte – zum Bühnenabschied der bedeutendsten Primaballerina vom Staatsballett Berlin

Nadja Saidakova nahm mit "Onegin" ihren Bühnenabschied

Standing Ovations. Applaus, Schreie, Johlen, Rufe. Immer wieder. Das Schiller Theater in Berlin – ein einziger Bravo-Orkan! Eine halbe Stunde lang hatten die Techniker nach der „Onegin“-Vorstellung am Freitag damit zu tun, den Vorhang für den Schlussapplaus zu öffnen und… Weiterlesen…