Selbstbedienung ist das falsche Signal Die Staatliche Ballettschule Berlin kompensiert den Skandal um ihre Leitung mit teuren privaten Sommerkursen in den Ferien, mit dabei: Abteilungsleiter Marek Rozycki

Die Staatliche Ballettschule Berlin und beriet

Berlin hat einen weiteren ballettösen Kuddelmuddel. Nachdem das Ballettintendantenduo vom Staatsballett Berlin – Johannes Öhman und Sasha Waltz – kürzlich die Abgabe ihrer Posten ab kommendem Kalenderjahr mitteilte, geriet die Staatliche Ballettschule Berlin in den Ruch zahlreicher Verletzungen des Kinder- und Jugendschutzes. Kinder und Jugendliche… Weiterlesen…

Mit Blut, Schweiß und Tränen Von der Oper „Medea“ von Luigi Cherubini in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin bis zum Film „Ich, Daniel Blake“ von Ken Loach in der 3sat Mediathek: Anregungen fürs Ballett

"Ich, Daniel Blake" online - und "Medea" in der Regie von Andrea Breth

Recht haben und Recht bekommen sind meist zweierlei. In der Oper „Medea“ („Médée“) von Luigi Cherubini wird, der antiken griechischen Sage gemäß, aus der liebenden Ehefrau und zweimaligen Mutter Medea durch die große Ungerechtigkeit, die ihr durch den eigenen Gatten… Weiterlesen…

Berliner Dilettantenstadl Sasha Waltz erklärt, sie wolle ihr Amt als Berliner Ballettintendantin zwar abgeben – aber noch darüber nachdenken. Geht es ihr jetzt vor allem um die Höhe der Abfindung?

Sasha Waltz und Johannes Öhman bei ihrer zweiten PK in Berlin

Früher oder später? Bei Statements von Künstlern, die sich lesen, als habe ein Rudel von inkompetenten Juristen tagelang daran herumgefummelt, wird der Deutungseifer geweckt. So vermuten manche, die Berliner Noch-Ballettintendantin Sasha Waltz wolle mit ihrer jüngsten schriftlichen Verlautbarung (von gestern, siehe weiter… Weiterlesen…

Eine schicksalhafte Trennung Nicht für jeden eine Überraschung: Beim Staatsballett Berlin schmeißen Sasha Waltz und Johannes Öhman zum Jahresende 2020 hin – eine neue Leitung wird gesucht

Waltz und Öhman und ihr neues Programm

Wer wird künftig das Staatsballett Berlin (SBB) lenken? Diese Frage beschäftigt ab sofort  die Kulturpolitiker, die Sponsoren und natürlich die Ballettfans. Hoffen wir, dass die Diskussion dieses Mal transparent und unter öffentlicher Beteiligung verläuft. Damit die Politik nicht wieder hinter verschlossenen Türen verhandelt,… Weiterlesen…

Der stärkste Wille Iana Salenko und Marian Walter beim „Künstlergespräch“ in der Staatlichen Ballettschule Berlin

Iana Salenko und Marian Walter in der Staatlichen Ballettschule Berlin

Schon zum vierten Mal bot die Staatliche Ballettschule Berlin ihrer Schüler- und Studentenschaft die Möglichkeit, illustre Persönlichkeiten aus der Welt des Balletts sozusagen zum Anfassen nah im Gespräch zu erleben. Nach Ivan Liska von der Heinz-Bosl-Stiftung in München, nach Xin Peng Wang, den Ballettdirektor… Weiterlesen…

Von noblen Prinzen und bösen Feen Weitere Debüts krönen das neue Jahr: Dinu Tamazlacaru in „Theme and Variations“ beim Staatsballett Berlin und Ciro Ernesto Mansilla als Carabosse in „Dornröschen“ beim Stuttgarter Ballett

Dinu Tamazlacaru in "Theme and Variations" und Ciro Ernesto Mansilla in "Dornröschen"

Wenn der Vorhang aufgeht, stehen sie da, in voller Schönheit, mit Stolz und Freude in den Gesichtern – und jenem Funkeln in den Augen, das nur Tänzerinnen und Tänzer haben. Es ist die Lust zu tanzen, die sich da spiegelt!… Weiterlesen…

Die mysteriöse Verführerin Elisa Carrillo Cabrera debütiert als „La Bayadère“ beim Staatsballett Berlin – und bildet mit Alejandro Virelles als Solor und Aurora Dickie als Gamsatti ein köstliches Trio

"La Bayadère" mit Elisa Carrillo Cabrera in der Hauptrolle

Die zeitlose Frische der Klassik – kaum ein Ballett stellt sie so perfekt auf die Bühne wie ausgerechnet die lyrisch-tragische Fantasie auf „La Bayadère“, die Marius Petipa 1877 für seine Lieblingsballerina Ekaterina Wazem choreografierte. Das Libretto stammt allerdings von einem Profi-Autor,… Weiterlesen…

Der ewige Avantgardist Der Choreograf mit Hang zur schrägen Virtuosität William Forsythe wird heute 70 Jahre

Forsythe für Anfänger

Er ist der Virtuose unter den schrägen Avantgardisten und der Avantgardist unter den großen Virtuosen seiner Zunft, der modernen Choreografie, die er ebenso geprägt wie ad absurdum geführt hat: William Forsythe, von Freunden „Bill“ oder auch „Billy“ genannt, feiert am… Weiterlesen…

Sonnenschein mit Langeweile Das Staatsballett Berlin geht mal wieder mit Contemporary Dance fremd: „Sunny“ von Emanuel Gat in der Volksbühne

"Sunny" von Emanuel Gat ist beim Staatsballett Berlin so banal wie langweilig

Es ist schier unfasslich, mit wie wenig Mühe, Sorgfalt, Knowhow, Ideen und Aufwand man Staatsknete ausgeben kann. Leider ist es kein Wunder, dass die Non-Kunst, von der hier die Rede ist, aus Israel kommt. Kein anderer Staat hat sich der… Weiterlesen…

Haarige Spiele für Außerirdische Das Staatsballett Berlin vergnügt sich in „Ekman / Eyal“ mit Gags und Techno-Sound

Haare über Haare in "Ekman / Eyal" beim Staatsballett Berlin

Was ist das? Es ist rätselhaft und dennoch modisch; es ist haarig und dennoch gut rasiert; es bewegt sich zu Musik und hat doch mit herkömmlichem Bühnentanz nicht viel zu tun. Die Rede ist vom neuen Werk des schwedischen Witzchoreografen… Weiterlesen…