In Zeiten wie diesen… … kann es vorkommen, dass Vorstellungen wegen der Corona-Viren ausfallen. So beim Semperoper Ballett in Dresden. Trost kommt mal wieder online daher: mit „7 Portraits of Solitude“ von David Dawson. Man könnte aber auch ein Experiment wagen.

Keine Ballettgala "We will dance" in Dresden

Es sollte mal wieder voll abgehen in der schönen barocken Semperoper in Dresden, denn das Ballett plante für heute die Premiere der vielseitigen Gala „Semper Essenz: We will dance!“ Doch das Schicksal will es anders. Wegen eines Positiv-Corona-Tests im Ensemble… Weiterlesen…

Die Rettung muss kommen! Die Corona-Pandemie verändert unsere Welt. Die Politik ist gefragt, der Staatskultur langfristige finanzielle Lösungen anzubieten

Die Nijinsky-Gala -Höhepunkte

Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen. Corona hat uns gelehrt, neu zu denken. Infektionsschutz geht vor, Vergnügen kommt danach – aber das heißt nicht, dass die Kunst ausfallen muss. Im Gegenteil: Neue Konzepte versprechen auch Erbauung. Problematisch ist es allerdings,… Weiterlesen…

Nur das Beste von Allem Das Semperoper Ballett wird unter dem Titel „Semper Essenz: We will dance!“ ab dem 18. September mit einem Gala-Programm erfreuen

"Giselle" in der Semperoper in Dresden.

Eigentlich sollte in Dresden im September 2020 das abendfüllende Großballett „Die Tempeltänzerin / La Bayadère“ in der Inszenierung von Aaron S. Watkin nach Marius Petipa auf dem Programm stehen. Das Stück ist bekannt, auch in dieser Dresdner Version, wurde bisher dort allerdings unter dem… Weiterlesen…

Wunsch-Ballett im Konjunktiv Für Pfingsten 2020 waren festliche Ballettvorstellungen eingeplant – jetzt müssen Online-Ereignisse den Verlust kompensieren helfen

Die Wilis locken zu Giselle

Was wäre los gewesen im Ballett in Deutschland, wenn die Corona-Krise nicht alle Spielpläne über den Haufen geworfen hätte? Das Publikum hätte vielen festlichen Vorstellungen entgegengefiebert, die vermutlich großen Applaus geerntet hätten. Manche hätten spannenden Debüts beiwohnen können, Andere wiederum hätten gern ihre Lieblingsbesetzung ein erneutes Mal… Weiterlesen…

News On and Off Von John Neumeier über Ralf Dörnen bis zum Staatsballett Berlin und dem Norwegian National Ballet: Ballettöse Neuigkeiten aus dem In- und Ausland, aus dem Online- und Offline-Bereich

Karrieren gehen hoch und runter, Highlights finden ihren Weg und auch ihr Ende. Und wo immer Dinge vorwärts gehen, muss man manchmal auch zurückblicken, um die wahren Schätze zu entdecken. Als Personalie ist taufrisch zu vermelden, dass Ralf Dörnen, Ballettchef vom BallettVorpommern, ab… Weiterlesen…

Viren sind keine Wunderwerke Hamburg und Dresden vor, dort wird noch getanzt und gesungen! Ansonsten sind neue Aktivitäten fällig: Live-Streams, digitale Dance Summits, in die sozialen Medien übertragene Trainings… und Online-Podiumsdiskussionen zur Situation des Tanzes

Warum Trübsal blasen? Noch sind die meisten von uns höchstens von Corona-Panik befallen, nicht aber vom Virus, und der Ärger über das Robert-Koch-Institut, das null Vertrauen in die Verhaltensfähigkeit von Menschen hat, müssen wir nicht teilen. Wer erkältet ist, huste bitte in… Weiterlesen…

Der ewige Avantgardist Der Choreograf mit Hang zur schrägen Virtuosität William Forsythe wird heute 70 Jahre

Forsythe für Anfänger

Er ist der Virtuose unter den schrägen Avantgardisten und der Avantgardist unter den großen Virtuosen seiner Zunft, der modernen Choreografie, die er ebenso geprägt wie ad absurdum geführt hat: William Forsythe, von Freunden „Bill“ oder auch „Billy“ genannt, feiert am… Weiterlesen…

Rette den Bruder! Erstmals beim Semperoper Ballett in Dresden: „Iphigenie auf Tauris“ als Tanzoper von Pina Bausch, lehrreich und erlernbar

"Iphigenie auf Tauris" von Gluck und Bausch

Nicht alles, was die Tanztheater-Pionierin Pina Bausch kreierte, wird bleiben. Wirklich nicht. Aber ihre Tanzoper „Iphigenie auf Tauris“, mit der sie bewusst die Grenzen zwischen modernem Ballett und klassischer Oper aufhob und dadurch ein Gesamtkunstwerk schuf, ist zweifelsohne ein Meilenstein in… Weiterlesen…

Adventsarbeiten Highlights des Balletts im Dezember

Dieser Advent wird es in sich haben, da können sich die Ballett-Engel sicher sein! Er fängt – nach der Nachricht von einem künftigen Ballettmuseum in der Hamburger Hafen-City – auch gleich besonders aufregend an, denn am 1. Dezember 2019 lässt John Neumeier beim… Weiterlesen…

Happy birthday, Ballett-Journal! Hurra, heute wird das Ballett-Journal fünf Jahre alt! Eine Rückschau auf 1.824 tolle Tage und Nächte mit Ballett

Alles begann mit einer Gala in Berlin. Da müsste man doch viel ausführlicher berichten, als es in der Tagespresse und auch sonst üblich ist, dachte ich mir. So viele Aspekte kommen da zusammen! Einfühlsam und doch kritisch müsste man sie… Weiterlesen…