Von Nussknackern und ihrem dankbaren Publikum Ballett hoch zehn, Schwäne hoch zehn, Nussknacker hoch zehn, Gaudi hoch zehn - und viele gute Gefühle in den Theatern, online und im Fernsehen zur Festtagsjahreszeit

"Der Nussknacker" hebt die Stimmung!

Es ist die beste Zeit, danke zu sagen! Dankbarkeit ist eine zutiefst weihnachtliche Tugend, und die gesamte Adventszeit besteht gewissermaßen aus Gefühlen der Dankbarkeit und der Freude am Geben. Die Künstler sind ihrem Publikum dankbar, und die Zuschauer danken ihren… Weiterlesen…

Eine kleine Ballettgeschichte „Labyrinth“ zeigt beim Semperoper Ballett in Dresden zwei Tänze aus den späten 40er Jahren und zwei aus der Gegenwart

Labyrinth - in der Semperoper

Ballett kann so viel sein: Sanftheit und Aufruhr, Ruhe und Amok, Schönheit und Hässlichkeit. Stil und Stilbruch kennzeichnen das moderne tänzerische Geschehen – und diesen Kontrasten widmet man sich jetzt beim Semperoper Ballett in Dresden. Wie schon die Musik von… Weiterlesen…

Die tragische Schönheit einer großen Liebe „Die Kameliendame“ von John Neumeier feiert am 4. November 2018 ihren 40. Geburtstag – drei Compagnien haben sie in dieser Saison auf dem Spielplan und frönen damit einem unkonventionellen Feminismus

Die Kameliendame wird 40

„Die Kameliendame“: Es handelt sich bei diesem prägnanten Herzstück im Werk von John Neumeier um einen der größten Geniestreiche der Ballettgeschichte, um eines der beliebtesten und begehrtesten Tanzstücke überhaupt. Warum? Weil es um eine großartige Liebe und ihr Scheitern an… Weiterlesen…

Gute Energie tanken Am heutigen Dienstag. den 2. Oktober 2018, gibt der World Ballet Day wieder Gelegenheit zu Einblicken in die Ballettarbeit

Was gibt uns Ballett eigentlich? Gute Energie. Träumerei. Noch mehr gute Energie. Schönheit. Souveränität. Schnelligkeit. Stil. Schweben. Grazie. Gnade. Gelegenheiten, Haltung zu zeigen. Harmonie. Eine unersetzliche Möglichkeit, Respekt vor der eigenen körperlichen Natur und eine Disziplin bis an die äußersten… Weiterlesen…

Onegin is back in town! „Onegin“ by John Cranko has come back – this season with Staatsballett Berlin and, only on this Sunday, Onegin will dance with Stuttgarter Ballett in many cinemas in Germany!

Onegin is back in town!

He is back! „Onegin“, title hero of one of the most beloved ballets of our time, is dancing again in Germany. At least, at least! It was a good thing to wait for him… but it is better to see… Weiterlesen…

Europas Luxustruppe mal ganz groß Les Ballets de Monte Carlo stellen sich vor: am Samstagabend auf 3sat

Les Ballets de Monte Carlo tanzen auf 3sat

Man kann Fernsehen mögen oder nicht – um sich einen Einblick in ein ganz bestimmtes Thema zu verschaffen, ist es unersetzlich. Ein gut gemachtes Feature ist informativer als zehn Bücher, und gerade im Tanz hat das neue Medium den nicht… Weiterlesen…

Wo die Sehnsucht tanzt Endlich! „Onegin“ von John Cranko in scharfen Nahaufnahmen im Kino: am 23. September 2018, mit den Stars vom Stuttgarter Ballett

Onegin von John Cranko kommt erstmals ins Kino

Endlich, endlich, endlich. Was für ein Fest für das Gemüt! „Onegin“, das die Ballettwelt immer wieder aufs Neue bewegende, wunderschöne Herzschmerzstück von Meisterchoreograf John Cranko – von dem es keine DVD im Handel gibt – kommt ins Kino! Superstarke Gefühle… Weiterlesen…

Die schöne Carmen als Kubanerin Ein Welterfolg premiert in Deutschland: „Carmen la Cubana“ – das Musical zur Oper „Carmen“ von Bizet – verlegt die Story nach Kuba und würzt den Tanz musikalisch mit Salsa

Carmen la Cubana kommt aus Kuba!

Was für ein Schwung! Diese „Carmen la Cubana“ ist nicht nur nach Kuba benannt, sondern sie hat genau dieses unnachahmliche Flair aus sinnlicher Lebenskraft und temperamentvoller Hingabe, das so typisch für den karibischen Inselstaat ist. Die junge Luna Manzanares Nardo,… Weiterlesen…

Die ersten zehn Jahre Goyo Montero feiert seine ersten zehn Jahre als Ballettdirektor in Nürnberg mit der Gala „Dekade“

In Nürnberg wird Ballett gemacht

Mit vielen Pas de deux und etlichen Soli, mit Ensembleszenen und originellen Tänzen zu gesprochenen Gedichten als Leitfaden wartet die Gala „Dekade: Zehn Jahre Ballett Nürnberg“ auf. Und alles hier ist aus einer choreografischen Hand. Nun gab es zwar auch… Weiterlesen…

Kochende Wut, brodelnde Lust „100 Grad“ nennt das Semperoper Ballett seinen neuen Dreiteiler mit „Heatscape“ von Justin Peck, „Gods and Dogs“ von Jiří Kylián und „Corpse de Ballet“ von Hofesh Shechter

100 Grad heiß wird es beim Semperoper Ballett

Man macht es sich schwer und leicht zugleich mit dem neuen Tanzabend beim Semperoper Ballett. „100 Grad“ heiß verspricht er zu werden – aber ob das so für jeden Zuschauer klappen wird, mag man nicht entscheiden. Falls Ballettdirektor Aaron S.… Weiterlesen…