Das Standbild einer Erschießung Olé! „Carmen“ von Georges Bizet unter Daniel Barenboim mit Anita Rachvelishvili, Christiane Karg und Michael Fabiano in der Berliner Staatsoper Unter den Linden

Am Anfang und am Ende steht eine Hinrichtung. Don José (fabelhaft nuanciert und dennoch expressiv von Michael Fabiano gesungen) reißt sich noch die rote Augenbinde herunter, da wird er schon vom Hinrichtungskommando getötet. Am Ende senkt sich danach – mit dem… Weiterlesen…

Fortsetzung einer Komödie Offenbar verlassen Johannes Öhman und Sasha Waltz nun schon zum Spielzeitende das Staatsballett Berlin, ihre Pläne für die kommende Saison sollen aber gelten

Waltz und Öhman und ihr neues Programm

Ist es nun ein Fehlerteufelchen gewesen, das sich ins jüngste Pressepaper vom Staatsballett Berlin einschlich? Nein! Es ist  tatsächlich so, dass die aktuellen Berliner Ballettintendanten Johannes Öhman und Sasha Waltz schon zum 31. Juli 2020 ihre Arbeit niederlegen. Bisher galt der 31. Dezember als Stichdatum. Nun… Weiterlesen…

Das Ballett auf der Anklagebank Vorwürfe gegen die Staatliche Ballettschule Berlin häufen sich, Internatsplätze werden Musikschülern angeboten und Abteilungsleiter Marek Rozycki wird konkret beschuldigt: unter anderem mit dem Verteilen von Putzstrafen

Marek Rozycki in der Kritik

Er ist der Letzte von zuvor drei Männern in Leitungsfunktionen, die an der Staatlichen Ballettschule Berlin für die Ausbildung von Ballerinen und Ballerinos die Verantwortung inne hatten. Nach wie vor ist er dort in leitender Position tätig, auch wenn das Viele nicht… Weiterlesen…

The last chance With love from London! Brilliant ballerino Thiago Soares danced his very last show – as „Onegin“ with fabulous Royal Ballet

"Onegin" with Thiago Soares and Royal Ballet

It was the very last chance to see him on stage, this brilliant and emotional, also elegant and heartful ballerino named Thiago Soares. What a joy, what a pleasure to watch him dancing, especially when he finds his own way… Weiterlesen…

Auf sehr gutem Weg Kunst kommt von Können: Das Fernsehen vom ndr bringt einen hübschen Beitrag über zwei Jungs von der Ballettschule vom Hamburg Ballett – John Neumeier

Woanders steht die Welt der professionellen Ballettausbildung gerade in Flammen, so in Wien und Berlin– aber in Hamburg kann der ndr fernsehtechnisch mit einem hübsch gemachten Beitrag über das ungetrübte Tanzglück zweier Jungs beglücken. Das Hamburger Modell, das den Kindern täglichen Profi-Unterricht trotz normalem Schulbesuch erlaubt, scheint… Weiterlesen…

Klitzekleine Massaker des guten Geschmacks Bert Brecht und George Balanchine hätten gestaunt: Mit „Die sieben Todsünden / Seven Heavenly Sins“ rockt Ex-Punkerin Peaches; mit „Creations IV – VI“ barmt das Stuttgarter Ballett um Gnade

Um Lautstärke wird gebeten an diesem Abend! Und wer keinen Trommelfellriss riskieren mag, der kann sich im rundum modernisierten Stuttgarter Schauspiel „Gehörschutz“, also Ohrstöpsel, geben lassen. Kein Scherz, sondern Service! Das Satireballett „Die sieben Todsünden“ von Kurt Weill, mit einem Libretto… Weiterlesen…

Verordnetes Chaos der Sinne Von poetisch bis sarkastisch: „Ein Mittsommernachtstraum“ von Alexander Ekman mit dem Ballett Dortmund

"Ein Mittsommernachtstraum" ganz ohne Shakespeare von Ekman

Bei Shakespeare ist es die künftige Fürstin Hippolyta, die wild und enthemmt träumt und in  „Ein Sommernachtstraum“ ihre heimlichen Ängste und Lüste mit der Realität verwebt. Bei Alexander Ekman, dem 1984 geborenen schwedischen Erfolgschoreografen, ist es „Der Träumer“ (sehr geeignet als Identifikationsfigur:… Weiterlesen…

Selbstbedienung ist das falsche Signal Die Staatliche Ballettschule Berlin kompensiert den Skandal um ihre Leitung mit teuren privaten Sommerkursen in den Ferien, mit dabei: Abteilungsleiter Marek Rozycki

Die Staatliche Ballettschule Berlin und beriet

Berlin hat einen weiteren ballettösen Kuddelmuddel. Nachdem das Ballettintendantenduo vom Staatsballett Berlin – Johannes Öhman und Sasha Waltz – kürzlich die Abgabe ihrer Posten ab kommendem Kalenderjahr mitteilte, geriet die Staatliche Ballettschule Berlin in den Ruch zahlreicher Verletzungen des Kinder- und Jugendschutzes. Kinder und Jugendliche… Weiterlesen…

Mit Blut, Schweiß und Tränen Von der Oper „Medea“ von Luigi Cherubini in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin bis zum Film „Ich, Daniel Blake“ von Ken Loach in der 3sat Mediathek: Anregungen fürs Ballett

"Ich, Daniel Blake" online - und "Medea" in der Regie von Andrea Breth

Recht haben und Recht bekommen sind meist zweierlei. In der Oper „Medea“ („Médée“) von Luigi Cherubini wird, der antiken griechischen Sage gemäß, aus der liebenden Ehefrau und zweimaligen Mutter Medea durch die große Ungerechtigkeit, die ihr durch den eigenen Gatten… Weiterlesen…

Liebe und ihre Befähigungen Virna Toppi und Emilio Pavan, Jeanette Kakareka und Jinhao Zhang sowie Prisca Zeisel mit dem Bayerischen Staatsballett in der „Kameliendame“ von John Neumeier

"Die Kameliendame" in neuer Besetzung in München

Die Melodie fräst sich ins Ohr. Wenn die Titelheldin der „Kameliendame“ von John Neumeier leidet und nur die Liebe ihren Schmerz zu lindern vermag, schwelgt das Publikum in den gefühligen Klängen von Frédéric Chopin. Romantik, Herz und Wehmut sind Trumpf,… Weiterlesen…