Von brennender Vorfreude und kühler Erwartung Im September beginnt die Spielzeit 2019/20 – mit Highlights und Festivitäten von Hamburg bis München

Eine fantastische Ballett-Saison (2018/19) liegt hinter uns, und die Sommerferien werden absehbar ein Ende finden – und ab dann darf man sich wieder getrost ins Vergnügen der ballettösen Aufführungen stürzen! Die Ersten von den Großen in dieser neuen Spielzeit 2019/20, die… Weiterlesen…

Ein ewiges Versprechen Der Film „Nurejew – The White Crow“ („Nurejew – Die weiße Krähe“) von Ralph Fiennes übermannt mit Originalschauplätzen, akkuraten Tanzszenen von Johan Kobborg und dramatischem Kammerspiel

„Monsieur Nurejew muss sich jetzt entscheiden.“ Auf diesen Moment zielt der ganze Film ab. Der 23 Jahre junge Nurejew (glänzend gespielt und getanzt vom ukrainischen Ballettstar Oleg Ivenko) hält den Blick gesenkt, er sitzt in einem Büro der Polizei am Pariser Flughafen… Weiterlesen…

Tanzt in Freundschaft, tanzt aus Liebe! Fast sechs Stunden Ballettkultur vom Feinsten mit John Neumeier und „Song and Dance“: Die Nijinsky-Gala XLV (2019) läutete beim Hamburg Ballett mit zwei neuen Ersten Solisten sowie fünf Verabschiedungen das Spielzeitende ein

Die Nijinsky-Gala -Höhepunkte

Es handelt sich um den alljährlich wichtigsten Termin in der deutschen Ballettsaison: Die „Njinsky-Gala XLV“ beendet mit gloriosen Ausmaßen und moderiert vom Ballettchef John Neumeier persönlich beim Hamburg Ballett eine jede Spielzeit. Dieses Jahr stand sie unter dem Motto „Song and Dance“,… Weiterlesen…

Eine furiose Welt der Gegensätze „Don Quixote“ von Nurejew nach Petipa noch einmal auf den 45. Hamburger Ballett-Tagen: fetzig, hochklassig, virtuos – mit den Stars Alexandr Trusch und Madoka Sugai

Was für ein hoffnungsvoller Moloch ist diese teils spanische, teils russische, teils internationale Welt, die sich Marius Petipa 1869 für sein grandioses Ballett „Don Quixote“ ausdachte, das er selbst knapp zwei Jahre später erneuerte und das Rudolf Nurejew 1966 überarbeitete, es gleichsam vervollkommnete. Die… Weiterlesen…

Die tapfere Liebe der Romola Zwanzig Minuten Standing ovations und ein rundes Dutzend geworfene Blumensträuße beim Hamburg Ballett: Carolina Agüero und Alexandre Riabko im Jahrtausendballett „Nijinsky“ von John Neumeier

Als wäre es eine Premiere: Blumen über Blumen, etwa ein gutes Dutzend schön gebundener Sträuße, wurden auf die Bühne geworfen, der Chef vom Hamburg Ballett, John Neumeier, kam dazu, und zusammen mit seinen Weltklassekünstlern aus der Gilde Terpsichores und dem… Weiterlesen…

Weil die Puppen Liebe machen Gefeierte Uraufführung mit „Shakespeare – Sonette“ beim Hamburg Ballett: Marc Jubete, Aleix Martínez und Edvin Revazov ersannen ein grandioses Stück frei nach William Shakespeare

"Shakespeare - Sonette" beim Hamburg Ballett stammt von drei Choreografen

Shakespeare war eine arme Sau. Seine „Sonette“ zu lesen, ist ein Schock, weil sie so deutlich von Sexualität, vornehmlich von männlicher Bisexualität sprechen. Der Dramatiker führte ein süffisantes Doppelleben, und seine Ehefrau war vermutlich nur zu bemitleiden. Liebe, Obsession, Treue,… Weiterlesen…

Der Meister bei der Arbeit Eine neu erschienene DVD zeigt John Neumeier 1987 bei der Arbeit an drei Stücken – ein historisches Dokument, unverzichtbar für Fans

John Neumeier at work

Zu Beginn sieht man – und das ist ein Symbolbild – die Silhouetten von zwei Fensterputzern. Der Choreograf und sein Tänzer sind hiermit vielleicht gemeint: Sie klären den Blick auf die Welt, vermitteln Aus- und Einsichten ohne überflüssigen Schmutz und… Weiterlesen…

Die Botschaft der wahren Liebe Xue Lin und Jacopo Bellussi debütierten hinreißend in den Hauptrollen von „Anna Karenina“,  in der Choreografie von John Neumeier beim Hamburg Ballett

Anna Karenina von John Neumeier ist in jeder Besetzung ein Renner

Liebe ist nicht dasselbe wie Abhängigkeit. Aber an diesem Missverständnis scheitern viele große und kleine Lieben. Die Titelheldin „Anna Karenina“ ist auch so eine Frau, die es nicht schafft, ihr Leben allein zu meistern. Sie kann sich nur über ihren… Weiterlesen…

Klassenpoesie – Class Poetry INTERNATIONAL DAY OF DANCE: Eine moderne Fantasie aufs klassische Balletttraining zum WELTTANZTAG – A modern fantasy about ballet class

Schönes Training - beautiful class

Das erste Plié ist wie eine Liebeserklärung. Die Seele sagt dem Körper, dass sie ihn liebt, nicht ohne ihn sein kann, für immer mit ihm beisammen sein möchte. Und der Körper erwidert diese Liebe. Auch er kann sich nicht vorstellen,… Weiterlesen…

Tanz der Stille Frohe Ostern! Und eine schöne stille Zeit… Aber dann geht es wieder richtig rund bei den großen deutschen Ballettensembles

Ostern 2019

Ostern ist ein Fest der Erneuerung, der Wiederauferstehung, der Wiederkehr des Schönen und Richtigen, des Lebens, der Freiheit, der Beglückung, auch des Ewiglichen. Und natürlich des Frühlings, sogar des nahenden Sommers, der mancherorts schon angekommen scheint. Auch die Ballettcompagnien erfinden… Weiterlesen…