Das ultimative Weihnachtsgeschenk „Onegin“ von John Cranko mit Alicia Amatriain, Friedemann Vogel, Marcia Haydée und Jason Reilly sowie dem Stuttgarter Ballett kommt übermorgen als DVD heraus

Onegin - endlich als DVD

Der Winter verliert seine Ödnis, denn jetzt kommt Onegin zu uns nachhause! Das Erscheinen dieser lang erwarteten DVD wurde bereits ein Mal verschoben, jetzt aber sehen wir sie kommen: Übermorgen soll sie auf dem Markt sein, die DVD mit dem… Weiterlesen…

Die tragische Schönheit einer großen Liebe „Die Kameliendame“ von John Neumeier feiert am 4. November 2018 ihren 40. Geburtstag – drei Compagnien haben sie in dieser Saison auf dem Spielplan und frönen damit einem unkonventionellen Feminismus

Die Kameliendame wird 40

„Die Kameliendame“: Es handelt sich bei diesem prägnanten Herzstück im Werk von John Neumeier um einen der größten Geniestreiche der Ballettgeschichte, um eines der beliebtesten und begehrtesten Tanzstücke überhaupt. Warum? Weil es um eine großartige Liebe und ihr Scheitern an… Weiterlesen…

Ein Romeo für alle Fälle Eine Sonntagssensation: Das Stuttgarter Ballett tanzt „Romeo und Julia“ von John Cranko auf arte

Romeo und Julia auf arte

Weltweit dürfte das keinen Ballettfan kalt lassen: Das Stuttgarter Ballett brilliert mit dem unverwüstlichen Shakespeare-Ballett „Romeo und Julia“ von John Cranko auf arte. Und zwar in einer sehr schön gemachten, einfühlsamen Bildregie von Michael Beyer – und nur die späte… Weiterlesen…

More or less the greatest ballet ever Go to your sofa and see „Nijinsky“! John Neumeier created it in 2000, and now a DVD is on the market. Arte shows it first on Sunday, but around midnight

"Nijinsky" by John Neumeier is now as DVD on the market.

Maybe this is the greatest ballet in the history of dance, because it contains in a highly brilliant way the biography and the work of the most important ballet dancer who has ever lived. No, this is not Rudolf Nureyev,… Weiterlesen…

Neues aus dem Hause Neumeier „Anna Karenina“ in Moskau, „Illusionen – wie Schwanensee“ in drei Besetzungen, „Nijinsky“ auf Arte und als DVD – und Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung von John Neumeier in Hamburg

Anna Karenina von John Neumeier jetzt auch in Russland

Das Neueste ist eigentlich noch nicht spruchreif. Aber: John Neumeier verhandelt in Hamburg über eine Verlängerung seines Vertrages. Das ist insofern eine beglückende Novität, als der Großmeister des klassischen und modernen Balletts seit September 2013 für das Ende der Spielzeit… Weiterlesen…

Rudi, der Tatar Leidenschaft, Stolz und Schönheit: Rudolf Nurejew wurde vor 80 Jahren geboren. Eine DVD-Trilogie zeigt ihn als Tänzer und Choreografen

Rudi Nurejew würde 80

Schon sein Gesicht hatte Glamour. Und dann erst sein Körper, wenn er durch die Luft flog, sich ins Cambré beugte, tollkühn Pirouetten sprang – oder auch ganz lässig einfach nur so da stand. Rudolf Nurejew, am 17. März 1938 in… Weiterlesen…

Mann tanzt! Hossa! Doppelvorstellung beim Hamburg Ballett: „Don Quixote“ von Rudolf Nurejew zeigt nicht nur tolle Frauen, sondern auch die verschiedensten Männerpartien

Don Quixote lockt alle an

Heißa! Gleich zwei Mal tanzte das Hamburg Ballett am letzten Sonntag den „Don Quixote“ von Rudolf Nurejew. Und es spricht für sich, dass nach der Nachmittagsvorstellung begeisterte Zuschauer zum Ticketverkauf stürmten, um dort auch Karten für die Abendvorstellung zu ergattern:… Weiterlesen…

Herzstück und Mönchsklamotte Ein Rausch in Rot: „Don Quixote“ von Rudolf Nurejew live mit der neuen jungen Generation atemberaubender Solisten beim Hamburg Ballett – und als DVD mit den souveränen Kräften vom Wiener Staatsballett

Don Quixote ist gut für alle - beim Hamburg Ballett

Es ist die wohl anstrengendste Partie für eine Ballerina, die das klassische Ballett zu bieten hat: Kitri in der „Don Quixote“-Version von Rudolf Nurejew tanzt zugleich die Rolle der Dulcinea – und pirouettiert, wirbelt und springt in kompliziertester Weise, fast… Weiterlesen…

Polina lockt an Ein Film und ein Comic nennen sich „Polina“. Aber besser ist es, authentisches Ballett anzusehen

Ballett und Ballett sind nicht immer dasselbe

Der Titel ist beide Male irreführend. „Polina“, der Film, und auch „Polina“, der Comic, haben nichts mit der berühmten Primaballerina Polina Semionova zu tun. Das ist gezielter Etikettenschwindel, denn Semionova ist als „Polina“ im Ballett weltbekannt. Dennoch lohnt es sich,… Weiterlesen…

Liebesglück im Heuhaufen „La Fille mal gardée“ von Frederick Ashton gibt es ab sofort wieder beim Bayerischen Staatsballett: mit lebendem Pony, tanzenden Hühnern, Holzschuhtanz und kniffliger Bänder- und Spitzentanzchoreografie

"La Fille" ist nicht nur Operette

Aufruhr im Hühnerstall! Ein Hahn kräht – er hat ein schnatterndes Geschwader von Hühnchen im Gefolge. Tanzen kann diese Combo auch noch! Höchst graziös setzt der Hahn seine weißen Beine voran, scharrt mit den Krallen, streckt die befederte Brust raus… Weiterlesen…