All die ungestellten Fragen Lauren Cuthbertson und Vadim Muntagirov brillieren im "Größten Schwanensee der Welt" im Theater am Potsdamer Platz in Berlin

Die Melodie von Peter I. Tschaikowskys Schwanenmotiv in h-Moll ist weltbekannt. Auch ihr Ursprung, nämlich die Arie „Nie sollst du mich befragen“ des Titelhelden der Oper „Lohengrin“ von Richard Wagner, ist so bekannt. Aber nur die wenigsten Zuschauer sind sich… Weiterlesen…

Welttanzstadt Berlin Feine-Leute-Kultur contra Street Dance vom Feinsten in Berlin-Mitte: Der Deutsche Marian Walter wird Kammertänzer und die Australierin Bianka Fucsko tanzt outdoor auf dem Potsdamer Platz

Bianka Fucsko tanzt

Die blonde Ballerina mit dem halboffenen Haar, die hier die Hauptperson ist, trägt viel Wolle an den schönen Beinen – aber ihre munteren Augen erstrahlen, dass es einen mitten ins Herz trifft. Im Sony Center am Potsdamer Platz ist open… Weiterlesen…

Von Nussknackern und ihrem dankbaren Publikum Ballett hoch zehn, Schwäne hoch zehn, Nussknacker hoch zehn, Gaudi hoch zehn - und viele gute Gefühle in den Theatern, online und im Fernsehen zur Festtagsjahreszeit

"Der Nussknacker" hebt die Stimmung!

Es ist die beste Zeit, danke zu sagen! Dankbarkeit ist eine zutiefst weihnachtliche Tugend, und die gesamte Adventszeit besteht gewissermaßen aus Gefühlen der Dankbarkeit und der Freude am Geben. Die Künstler sind ihrem Publikum dankbar, und die Zuschauer danken ihren… Weiterlesen…

Frauenpower ohne Saft Eine der langweiligsten Ballettfrauen Deutschlands darf künftig dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch den Rest geben: Bettina Wagner-Bergelt

Bettina Wagner-Bergelt tritt bei Pina Bausch an

Man weiß nicht, ob und wem man nun gratulieren soll. Dem Publikum jedenfalls nicht. Bettina Wagner-Bergelt, die bis 2017 stellvertretende Ballettdirektorin vom Bayerischen Staatsballett war, wird die Nachfolgerin der unglückseligen Adolphe Binder: als Künstlerische Leiterin vom Tanztheater Wuppertal Pina Bausch.… Weiterlesen…

Der Denker im Ballett Immer eine Nasenlänge voraus: Ralf Dörnen kreiert mit dem BallettVorpommern „Weihnachten – Das Ballett“. Ein Portrait und Probenbericht

Ralf Dörnen kreiert Weihnachten als Ballett

Wenn er im Supermarkt in der Schlange zur Kasse steht, hört er manchmal hinter sich ein Raunen. „Der neue Dörnen kommt ja jetzt im November raus“, war kürzlich zu vernehmen. Ein bisschen schmeichelt so etwas, aber es erzeugt auch Leistungsdruck.… Weiterlesen…

Die tragische Schönheit einer großen Liebe „Die Kameliendame“ von John Neumeier feiert am 4. November 2018 ihren 40. Geburtstag – drei Compagnien haben sie in dieser Saison auf dem Spielplan und frönen damit einem unkonventionellen Feminismus

Die Kameliendame wird 40

„Die Kameliendame“: Es handelt sich bei diesem prägnanten Herzstück im Werk von John Neumeier um einen der größten Geniestreiche der Ballettgeschichte, um eines der beliebtesten und begehrtesten Tanzstücke überhaupt. Warum? Weil es um eine großartige Liebe und ihr Scheitern an… Weiterlesen…

Wenn die tiefen Gefühle alles beherrschen Bald in Berlin, aber nur für kurze Zeit: „Der größte Schwanensee der Welt“ von Derek Deane mit dem Shanghai Ballett am Potsdamer Platz

Der größte Schwanensee der Welt kommt nach Berlin

Ist es möglich, Ballettfan zu sein, ohne „Schwanensee“ in so vielen verschiedenen Versionen, wie es nur irgend möglich ist, zu sehen? Es gibt traurig-melancholische Fassungen, psychologisch-dramatische, lyrisch-märchenhafte. Es gibt welche mit Happy Ending (wie die von Vladimir Burmeister) und solche,… Weiterlesen…

Eine Jugend der anderen Art Ab morgen im Kino: „Girl“ mit Choreografien von Sidi Larbi Chercaoui, in Cannes als bester Queer-Film ausgezeichnet, bringt auf rührende Art Ballett, Pubertät und Geschlechtsumwandlung zusammen

Sexualität und Erwachsenwerden, Außenseitertum und Talent: Es ist eher selten, dass ein Kinofilm gleich mehrere „schwierige“ Themen zusammen und sogar gelungen auf den Punkt bringt. Aber „Girl“, eine belgische Produktion und das Erstlingswerk des Regisseurs Lukas Dhont, schafft es, auf… Weiterlesen…

Im Zeichen des Neuen Ein Wochenende mit Schmankerl-Programm: Die „Tanz-Gala Koinzidenz“ in Hamburg holt das Ballett nach Kampnagel

Die Tanz-Gala Koinzidenz premiert

Eine Gala, die nicht die üblichen „Gassenhauer“ des klassischen Balletts serviert, sondern den Schwerpunkt auf ausgewählt edle, moderne Stücke legt: Das ist eine Novität! Die Stars Silvia Azzoni und Alexandre Riabko vom Hamburg Ballett, Elisa Carrillo Cabrera und Mikhail Kaniskin… Weiterlesen…

Gute Energie tanken Am heutigen Dienstag. den 2. Oktober 2018, gibt der World Ballet Day wieder Gelegenheit zu Einblicken in die Ballettarbeit

Was gibt uns Ballett eigentlich? Gute Energie. Träumerei. Noch mehr gute Energie. Schönheit. Souveränität. Schnelligkeit. Stil. Schweben. Grazie. Gnade. Gelegenheiten, Haltung zu zeigen. Harmonie. Eine unersetzliche Möglichkeit, Respekt vor der eigenen körperlichen Natur und eine Disziplin bis an die äußersten… Weiterlesen…