Acht Minuten Megapower Lucia Lacarra und Marlon Dino tanzten erstmals seit Verlassen des Bayerischen Staatsballetts in München – ebenfalls erstmals zeigten sie dort ihren famosen „Light Rain“

Lacarra und Marlon Dino sind legendär in Light Rain

Ein alles durchdringender Rhythmus, ein entsprechendes melodiöses Leitmotiv – und unendlich viel Erotik auf den schönsten Ballettbeinen, die es je gab: Lucia Lacarra in den Händen von Marlon Dino ist wandelnde Musik, und kaum ein Tanz zeigt das besser als… Weiterlesen…

Der düstere Prinz und das traurige Mädchen Das Stanislawski-Ballett Moskau ist mit „Mayerling“ von Kenneth MacMillan beim Bayerischen Staatsballett zu Gast

Mayerling ist ein Ballett von Kenneth MacMillan

Was für eine traurige Geschichte! Aber so wahr! Historisch überliefert und von vielen Dokumenten belegt, spielte sich im Januar 1889 auf dem damaligen Jagdschloss Mayerling bei Wien eine Tragödie ab, die dramatischer und banaler zugleich nicht hätte sein können. Der… Weiterlesen…

Da lachen ja die Hühner! Das Bayerische Staatsballett fährt Zweit- und Drittbesetzungen in „La Fille mal gardée“ auf: so putzmunter wie solide

Wenn der Hahn kräht

Wenn der Hahn kräht, ist alles schon zu spät. Dann hat „La Fille mal gardée“, das neckisch-ländliche Ballettdrama vom „schlecht behüteten Mädchen“, unwiderruflich angefangen – und ist mit all den lieblichen Albernheiten, die typisch sind für eine Komödie von Sir… Weiterlesen…

Liebesglück im Heuhaufen „La Fille mal gardée“ von Frederick Ashton gibt es ab sofort wieder beim Bayerischen Staatsballett: mit lebendem Pony, tanzenden Hühnern, Holzschuhtanz und kniffliger Bänder- und Spitzentanzchoreografie

"La Fille" ist nicht nur Operette

Aufruhr im Hühnerstall! Ein Hahn kräht – er hat ein schnatterndes Geschwader von Hühnchen im Gefolge. Tanzen kann diese Combo auch noch! Höchst graziös setzt der Hahn seine weißen Beine voran, scharrt mit den Krallen, streckt die befederte Brust raus… Weiterlesen…

Russische Klassik satt – mit Beilagen Die „Gala mit Stars des Bayerischen Staatsballetts“ läuft demnächst als Livestream online

Auf der Gala sprühen die Funken

Es ist Freitag, der 13., und ein Schneewetterchaos verhindert etliche Zugfahrten. Die Anreise nach München ist also bereits abenteuerlich – und die Spannung steigt umso mehr. Tatsächlich aber lohnt die Fahrt, denn die „Gala mit Stars des Bayerischen Staatsballetts“ sprüht… Weiterlesen…

Weihnachten geht in die Verlängerung Manches aus der Weihnachtszeit könnte glatt so bleiben… Außerdem: ein Rückblick aufs Jahr 2016 und ein Spendenaufruf

Weihnachten und Spenden passen zusammen

Weihnachten ist vorbei – aber die festliche Stimmung trägt uns ins neue Jahr. Und manche Dinge sind es wert, aus der Weihnachtszeit heraus einfach bei uns zu bleiben. Wie die Freundlichkeit, die einen plötzlich mit Orten verbindet, die sonst banal,… Weiterlesen…

Tanzt die Freiheit! Der Tycoon des Bolschoi-Stils kam nach München: Erstmals gibt es „Spartacus“ von Yuri Grigorovich bei einer westlichen Truppe, mit dem Bayerischen Staatsballett

Spartacus bewegt die Welt.

Als Yuri Grigorovich 1968 sein legendäres Jahrhundert-Ballett „Spartacus“ am Moskauer Bolschoi-Theater choreografierte, ahnte er nicht, dass er viele Jahre später, genauer gesagt: wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag am 2. Januar 2017, in München auf der Bühne des Nationaltheaters stehen… Weiterlesen…

Die Droge Romeo – und legales Cannabis in den USA Jonah Cook als neuer Romeo in München – und Alexandr Trusch beim Hamburg Ballett. Neumeier versus Cranko? Außerdem: legale Nebenwirkungen der Trump-Wahl

Die Droge Romeo

Manchmal nähern sich die Gegensätze so stark an, dass die Welt zu zerspringen droht. Das ist bei manchen Liebespaaren der Fall, das gilt aber auch für die Optionen mancher US-Staaten bei der Präsidentenwahl. So wählten sich die Amerikaner zwar just… Weiterlesen…

Da ist viel, viel Schatten In den neuen Besetzungen hat „La Bayadère“ beim Bayerischen Staatsballett viel von ihrem Charme verloren. Aber Ivy Amista und Jonah Cook retten, was Sergej Polunin verbockt.

La Bayadère in München verlor ihren Charme.

Der Stoßseufzer aus dem Parkett kam von Herzen: „Erst jetzt sieht man so richtig, wie gut die Arbeit von Ivan Liška war“, meint eine Zuschauerin, die nicht zum ersten Mal eine Vorstellung von „La Bayadère“ von Patrice Bart beim Bayerischen… Weiterlesen…

Was zum Glücklichsein! Einmal für alle kostenlos live im Internet: „Le Corsaire“ von Ivan Liška und Marius Petipa mit dem Bayerischen Staatsballett: als Nachmittagsvorstellung

Ein toller Live-Stream.

Ballett ist was zum Glücklichsein! Und Ballett macht glücklich! Sogar dann, wenn es sich „nur“ um eine Online-Ausstrahlung handelt. Noch einmal zeigt nun das Bayerische Staatsballett in der Ära Liška allen, die sich vor einen Computer mit Internet-Anschluss setzen, was… Weiterlesen…